WEINLESE 2020
WEINLESE 2019
WEINLESE 2018
WEINLESE 2017
WEINLESE 2016
WEINLESE 2015
WEINLESE 2014
WEINLESE 2013
WEINLESE 2012
WEINLESE 2011
WEINLESE 2010
WEINLESE 2009
WEINLESE 2008
WEINLESE 2007
WEINLESE 2006
WEINLESE 2005
WEINLESE 2004
WEINLESE 2003

WEINLESE 2005

EINE SCHWIERIGE WEINLESE, DIE UNS ABER ERFREULICHE UEBERRASCHUNGEN BEREITEN KÖNNTE

22. WEINLESE VON MAURO SIRRI

Liebe Freunde,

Eine schwierige Weinlese, aber es ist mittlerweile normal, dass auf trockene Jahre regenreiche folgen und umgekehrt. Reiche Schneefälle von ca. 50 cm sind in Bertinoro sehr selten, und unsere bis Mitte Februar schneebedeckten Weinreben sind für uns ein ungewöhliches Bild. Dieses Jahr haben die üppigen Schneefälle die Arbeit auf dem Land verspätet.

Der dementsprechende verspätete Wuchs hat uns dafür ermöglicht, das Beschneiden und das Binden rechtzeitig zu beenden. Die Vegetation war auf Grund einiger Regenfällen im Mai und Juni und des im Winter angesammelten Wasservorrats etwas im Ueberschuss und es wurde ein Eingriff auf das Grün notwendig: die übermässigen Sprossen wurden gestutzt und/oder entfernt.

Juli und August waren mild und einigermassen sonnig, die Temperaturen blieben unter 30° C, somit optimale Temperaturen für die Photosynthese: grundlegende Bedingung für die Entwicklung und die Reife der Weintrauben. Das üppige Gedeihen der Pflanzen hat uns anfangs August dazu gezwungen die Stöcke zu lichten und etwas zu entlauben, damit die Trauben das Licht besser aufnehmen konnten und somit den vollständigen Reifegrad erreichen konnten. Ich muss ehrlich sein, die Erwartungen waren gar nicht brillant, aber…!!!! Die durch niedrige Temperaturen erreichte Reife der weissen Trauben, TREBBIANO, ALBANA, PAGADEBIT und CHARDONNAY, hat Weine mit guter aromatischer Entwicklung und mit gutem Säuregehalt erzeugt: wir können somit bestimmt mit einer guten Entfaltung rechnen.

Auch die roten Trauben haben unerwartet einen guten Reifegrad erreicht, alle mit einem potenziellen natürlichen Alkoholgehalt von über 12% Vol., mit Spitzen von 14% Vol. Bei den für den Ausbau bestimmten Weinen, wurde bei der Gärung ein bestimmter Anteil Most entfernt, um das Verhältnis Most-Schale zu verbessern.

Ich bin daher mit der Qualität der Weine zufrieden, etwas weniger jedoch mit den Kosten die wir bestreiten mussten um ein Produkt zu erhalten, welches auf unserem üblichen Qualitätsniveau steht. Trotzdem werden wir versuchen, auch dieses Jahr die Preise nicht zu verändern, aber vor allem werden wir euch Weine von Qualität und Charakter anbieten. Ich werde diesen Jahrgang als einen der auserordentlichsten in Erinnerung haben: In diesem Jahr ist nämlich meine zweite Tochter „Eugenia“ geboren: sie ist entzückend und lacht andauernd und steckt mich mit ihrer guten Laune an.

Und… Gute Laune verbessert die Qualität des Weines und des Lebens!

Mit besten Grüssen

Mauro Sirri